RICH ist zurück – endlich. Lange wurde der Relaunch einer der bekanntesten Getränkemarken der Welt vorbereitet, nun ist es soweit. Und RICH kommt facettenreicher denn je zurück. Neben dem Klassiker in der goldenen Dose – RICH Secco – zündet die in München ansässige RICH AG ein Feuerwerk an Getränkeinnovationen. Silvester 2010 ist also gerettet. Sparkling Wines finden sich ebenso unter den neuen Produkten wie verführerische Longdrinks, sogenannte Mixed Spirits. Die Dosen überzeugen mit einem neuen Design, das bald als Statussymbol der Clubkultur gelten wird.
München, November 2010.  Nach einem furiosen Start war es in den vergangenen Jahren ruhig um die Glamour-Getränkemarke. RICH hat die Zeit genutzt, um den kompletten Auftritt neu aufzusetzen. Das Flaggschiff des Getränkeherstellers wurde auf Grund einer Gesetzesänderung von RICH Prosecco in RICH Secco umbenannt. RICH hat es nicht bei einer Namensänderung belassen. Das gesamte Design wurde vollkommen neu gestaltet. Die Marke RICH rückt ins Zentrum, die Dosen wirken wertiger und stylisher denn je. Günther Aloys, Gastronomievisionär und CEO der RICH AG, erklärt den Hintergrund: „Wir lancieren neben RICH Secco derzeit eine Fülle an Getränkeinnovationen, mit einer starken Marke RICH schaffen wir im Design einen hohen Wiedererkennungswert.“
Die neuen Produkte im Überblick:
 RICH Secco – „pure lifestyle“: Das pure Vergnügen für alle Genießer wird aus der Glera-Traube gewonnen. Trotz neuen Namens unverändert im Geschmack – RICH hält damit an der gewohnten Qualität fest. Glamourfaktor und Convenience von RICH Secco sind unerreicht.
 RICH Venice – „italian passion“: Der Cocktail aus RICH Secco, mit herben italienischen Kräutern und leichter Orange verfeinert. Der ideale Aperitif für besondere Anlässe. Man fühlt sich in südländische Landschaften versetzt und träumt von Pinienwäldern, dem Meer und der unvergleichlichen Lebensqualität Italiens. RICH Venice betört die Sinne und schmeckt einzigartig.
 RICH Secco Rosé – „chill and dream“: Ein Perlwein der Extraklasse, hergestellt aus der Raboso-Traube. Der feine Duft nach Himbeeren und Erdbeeren befreit die Gedanken. Der milde Geschmack entspannt die Sinne und harmonisiert den Geist. Ob als Aperitif oder zum Brunch – RICH Rosé bereichert jede Situation und verleiht Gelassenheit und Zuversicht.
 RICH Fire – „hard stuff“: Das sensationelle Whiskey-Cola-Getränk wird durch die besondere Greentea-Note abgerundet. Die Energie von purem Feuer lodert in dieser Dose, ebenso wie ein knisterndes Lagerfeuer steht RICH Fire aber auch für Souveränität, Gelassenheit und Stil.
 RICH Ice – „cool and strong“: Vodka, Lemon, Greentea – keine Mixtur ist cooler.
RICH Ice ist der Eisberg unter den Getränken – mächtig, erfrischend, und vor allem mächtig erfrischend.
 RICH Vampire – „most dangerous“: Starker Vodka und verführerische Blutorange – eine Kombination mit Hang zum Mystischen. RICH Vampire als Emo-Getränk zu bezeichnen, würde zu kurz greifen. Schlummert nicht in uns allen ein Vampir, den es zu befreien gilt?

Derzeit laufen bereits die ersten Relaunch-Veranstaltungen in europäischen Top-Clubs. Auf diesen RICH Glamour Nights wurde schnell klar, dass die Strategie Früchte trägt. RICH kommt an, der Genuss aus der stylishen Dose dürfte schnell zum Markenzeichen der Clubkultur werden. „Geschmack und Convenience unserer Produkte bleiben weiter unerreicht, die neuen Produkte bauen unseren Mythos aus“, so Aloys. Die internationalen Anfragen zeigen, dass RICH weiterhin weltweit bekannt, begehrt und gefragt ist. Ein besonderer Schwerpunkt liegt daher auf einem steten und stabilen Wachstum mit starken Wurzeln in den deutschsprachigen Ländern und Blüten wo auch immer Partys mehr Spaß vertragen können.
Die sogenannten Night-Channels, also Bars und Discos, bleiben weiterhin klarer Hauptvertriebsweg. RICH nimmt nach dem Relaunch aber weitere Anlässe ins Visier, bei denen der schnelle Genuss aus der Dose perfekt passt. Eine breite Platzierung im Lebensmitteleinzelhandel – etwa bei Rewe, Edeka, Metro, Real oder Lekkerland in Deutschland, Coop und Spar in der Schweiz und Spar und Rewe in Österreich – ist dabei der neben dem Getränkefachgroßhandel der wichtigste Vertriebsweg. Auch auf Tankstellen und Gastronomie wird ein verstärktes Augenmerk gelegt. Eventcaterer, Duty Free Shops, Minibars in Hotelzimmern, Fluglinien und einige weitere innovative Vertriebswege liegen im erweiterten Fokus.

Pr Text PLEON Publico Salzburg