Du magst im exklusivsten After Oktoberfest Club der Stadt feiern? RICH und Secret No. 6 verlosen 30 x 2 Eintrittskarten für das Secret No. 6 im historischen Lenbach Palais. Immer dabei: RICH - der glamouröse Drink aus der Dose macht die exklusive Party zum Place to be.

Die Gewinnfrage lautet: Bei welcher Veranstaltung gibt es ein RICH Überraschungspaket zu gewinnen?

Tipp - schau dir mal unseren Blogeintrag "Exklusiv, glamourös, RICH - das perfekte After-Wiesn-Getränk" an, da findest du die Lösung! 

 Schicke uns das Lösungswort mit deinen Kontaktdaten (Vorname, Name, Adresse und Geburtstag inkl. Geburtsjahr) an

RICHProsecco@lilian-thau.de

Viel Glück!!!

Teilnahmeschluss ist der 29.09.2013

 

 

Teilnahmeberechtigt sind natürliche Personen, die das 18. Lebensjahr vollendet haben. Von der Teilnahme ausgeschlossen sind Mitarbeiter von RICH Prosecco, Mitarbeiter von Kooperationspartnern des jeweiligen Gewinnspiels und alle Personen, welche mit der Durchführung des jeweiligen Gewinnspiels beschäftigt sind oder waren. Gleiches gilt für Angehörige (§15 Abgabenordnung) ersten und zweiten Grades dieser Personen sowie deren Lebenspartner in eheähnlicher Gemeinschaft.
Bei Sachpreisen ist eine Barauszahlung des Gewinnwertes bzw. ein Umtausch des Gewinns ausgeschlossen. Der Gewinnanspruch ist nicht übertragbar. Gewinne, die von Kooperationspartnern bzw. Preissponsoren gestellt werden, bietet der Gewinnspielanbieter nur in deren Namen an.
Der Gewinnspielanbieter behält sich vor, dass Gewinnspiel jederzeit abzubrechen oder zu beenden. Dies gilt insbesondere bei höherer Gewalt oder falls das Gewinnspiel aus anderen (organisatorischen, technischen oder rechtlichen) Gründen nicht durchgeführt bzw. fortgesetzt werden kann. Den Teilnehmern stehen in einem solchen Fall keine Ansprüche gegen den Gewinnspielanbieter zu.
Der Gewinnspielanbieter haftet nicht für Schäden die im Zusammenhang mit der Teilnahme am Gewinnspiel bzw. mit der Annahme und der Nutzung des Gewinns stehen, es sei denn, der Gewinnspielanbieter bzw. dessen Erfüllungsgehilfen handeln vorsätzlich oder grob fahrlässig. Hiervon unberührt bleiben etwaige Ersatzansprüche aufgrund der Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit sowie von wesentlichen Vertragspflichten.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.