RICH und Dirndl – die perfekte Kombi für Alexandra Polzin

Alexandra Polzin auf neuen Wegen: Die beliebte Moderatorin hat eine eigene Dirndl-Kollektion. Unter dem Label "Alexandra Polzin bei Munich Couture" hat sie fünf Trachten-Outfits in knalligen Farben entworfen, die sie erstmals auf der Münchner Messe Supreme "Tracht & Country" vorstellte. Bei der Weltpremiere mit dabei natürlich RICH. Passend zu den tollen Farben der Dirndl, feierte Alexandra mit der edlen golden RICH Secco und der fancy roten RICH Venice Sprizz Dose ihre erste eigene Dirndl-Kollektion.

Die Münchner Messe Supreme "Tracht & Country" ist die ideale Plattform, die neue Dirndl-Kollektion zu präsentieren. So kann die Kollektion wunderbar geordert werden und hängt pünktlich vor der Wiesn in den Läden. Damit auch für das leibliche Wohl bei dieser Premiere gesorgt ist, hat sich Alexandra Polzin RICH mit ins Boot geholt. Die Moderatorin liebt den italienischen It-Aperitif Sprizz und auch Vino Frizzante und offeriert diese Leckereien in den schicken RICH Dosen ihren Gästen und Kunden. Gerade auf Messen ist das Luxus- Convenience Produkt Gold wert. Es gibt kein lästiges Gläser spülen, keine offenen Flaschen. Die pfandfreien Dosen können dekorativ in Eis-Kühlern platziert werden und werden mit einem Strohhalm direkt aus der Dose genossen.

Aber wie kam nun die gebürtige Berlinerin darauf, eine Dirndl-Kollektion auf den Markt zu bringen? „Ich wollte letztes Jahr für das Oktoberfest unbedingt ein pinkes Dirndl haben, bin aber nicht fündig geworden. Meine Freundin Birgit Fischer-Höper von Munich Couture hat dann gesagt: "Dann schneidere ich Dir eines." Ich wurde überall auf dieses Dirndl angesprochen. Und so kamen wir auf die Idee, dass ich selbst eine Dirndl-Kollektion entwerfe“, erzählt die schöne Moderatorin. Der Clou daran: "Die Dirndl bestehen jeweils aus drei Teilen: nämlich aus Rock, Oberteil und Schürze. Jedes Teil ist auch einzeln zu kaufen. Die Kundin kann die Teile so wunderbar kombinieren. Wer eine größere Oberweite, aber eine schmale Taille hat, der findet bei mir ebenfalls das passende Dirndl", so Alexandra Polzin. So könne man ein Mieder zum Beispiel auch wunderbar mit einer Hose oder einem anderen Rock kombinieren. Bei allem Spaß am Designen - als "Designerin" will sie sich nicht bezeichnen: "In erster Linie bin und bleibe ich Moderatorin. Aber wer weiß: wenn die Kollektion gut ankommt, dann werde ich vielleicht eine weitere Kollektion entwerfen." http://www.munich-couture.de/