Ob Spumante (Schaumwein) oder Frizzante (Perlwein): Der RICH Secco Rosé lässt bei Weinkennern das Liebhaber-Herz hüpfen. Besticht er durch ein harmonisches und fruchtiges Bukett und ist am Gaumen erfrischend leicht und fruchtig. Der RICH Secco Rosé aus der Raboso Rebe empfiehlt sich mit seinem anmutigem Fruchtaroma als Aperitif, zu Antipasti, Fisch, Krustentieren oder Muscheln.

Besonders Frauen lieben ihn: Den RICH Secco Rosé - ob als rosa Dose oder in der eleganten Glas-Flasche. Das vornehm rosafarbene Getränk wird aus der Raboso Traube gekeltert. Der feine Duft, anmutig und elegant nach Himbeeren und Erdbeeren, lädt zum Träumen ein. Der milde Geschmack entspannt die Sinne und harmonisiert den Geist. Ob als Aperitif, zum Brunch oder zum leichten mediterranen Essen – der RICH Secco Rosé adelt jeden Moment.

Raboso ist eine rote Rebsorten-Familie, die aus dem Veneto und aus Nordostitalien stammt. Sie wurde nach dem Fluss Raboso benannt, ein Nebenfluss des Fiume Piave. Die Raboso-Rebe ist, wie viele der besonders feinen Schaumweine Italiens, in der Region des Veneto, insbesondere in der Gegend von Treviso und des Piave, verbreitet. Aus dieser Traube wird ein Wein gekeltert, der durch seine Farbe und seinen Duft besticht: Rubinrot bis Rosé, wohl riechenden nach Beeren, eine mild-blumige Note und Eleganz mit angenehmer Struktur. Er wird mittels Méthode Charmat zu einem leichten Frizzante (Perlwein) oder Spumante (Schaumwein) weiter verarbeitet.

RICH offeriert den Rosé Frizzante in der elegant rosa Dose: Der Perlwein zeichnet sich durch einen milderen Überdruck von1–2,5 bar aus. So kann das leichter perlende Getränk komfortabel mit dem Strohhalm direkt aus der Dose genossen werden. Gegenüber einem Spumante schäumt Frizzante weniger stark und besitzt weniger Kohlensäuredruck. Den Schaumwein mit mindestens 3 bar bietet RICH als RICH Rosé in der eleganten Glasflasche an: Dieser perlt stärker und ergibt so im Glas ein herrliches Bild. Bei beiden – ob Firzzante oder Spumante – entweicht die Kohlensäure erst beim Öffnen.

Die Raboso-Traube ist eine Varietät der Edlen Weinrebe. Außerhalb von Italien wird Raboso noch in Argentinien angebaut. Die Rebe besitzt eine lange Tradition: Im 17. und 18. Jahrhundert gibt es die ersten Quellen-Hinweise auf eine Rebe dieses Namens. Im 19. und auch noch in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts war der Raboso der dominante Wein der Piave-Region: 80 Prozent der gesamten Weinproduktion waren aus dieser Rebe hergestellt.